Mobilitaetskongress-2020-Suedpol-Kriens-
Mobilitaetskongress-2022-Suedpol-Kriens-Portrait-Christine-Boeckelmann.jpg

Willkommen am Mobilitätskongress 2022

«Ich freue mich, mit Ihnen am fünften Mobilitätskongress über das komplexe Zusammenspiel zwischen Umwelt, Infrastrukturen und Mobilität zu diskutieren. Die Hochschule Luzern forscht nicht nur zu diesem Thema, sondern ist auch selbst betroffen, weil ein zentraler und attraktiver Studienort ein entscheidendes Kriterium für die Hochschulwahl ist. So ist es für uns ein wichtiger Schritt, dass wir ab 2025 in der Rösslimatt am Bahnhof Luzern ein neues Gebäude beziehen können, das verschiedene Standorte an einer zentralen Drehscheibe zusammenbringt. Ich wünsche allen Teilnehmenden innovative Impulse und ertragreiche Diskussionen zu den Mobilitätshubs.»

Prof. Dr. Christine Böckelmann

Direktorin Hochschule Luzern – Wirtschaft

Immer mehr Menschen sind mobil und immer mehr Güter werden bewegt. Kurz: Die Mobilität wächst, der Platz wird knapp. Die Aufgabe des Kantons ist es, diese Entwicklung zu begleiten und zu lenken. So wollen wir Wachstum ermöglichen und gleichzeitig auch die Landschaft schützen. Deshalb ist eine Siedlungsentwicklung nach innen wichtig. Das bedeutet eine bestmögliche Abstimmung von Siedlungs- und Verkehrsentwicklung und einen haushälterischen Umgang mit dem Boden. Verkehrsdrehscheiben sind gefragter denn je: Reisende steigen vom Auto auf den öffentlichen Verkehr, das Velo oder Sharing-Angebote um. Dazu bedarf es gut organisierte Umsteigepunkte als Verkehrsdrehscheibe. Vernetzte Mobilität, multimodale Lösungen, digitale Ansätze: Dies sind die Trends. Doch wie gelingt uns der Wandel? Wir betrachten am diesjährigen Mobilitätskongress die Mobilität von vier Seiten: Infrastruktur, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Dazu spannt der Kanton für den kommenden Kongress mit der Hochschule Luzern und deren Kompetenzzentrum Mobilität zusammen. Diskutieren Sie mit uns am Mobilitätskongress 2022 über den «Hotspot Mobilitätshub».

Regierungsrat Fabian Peter

Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement Kanton Luzern

Mobilitaetskongress-2021_Suedpol_Kriens_Headbild_21.jpg

Referentinnen und Referenten

Widar von Arx

Timo Ohnmacht

Hochschule Luzern – Wirtschaft

Michel Berchtold

Leiter Region Mitte, SBB

Ulrich Seewer

Vizedirektor ARE

Philipp Antoni

Co-Founder notime

Programm

12:30
Registrierung

13:30

13:55

14:20

14:45

15:30

Willkommen am Mobilitätskongress 2022

Regierungsrat Fabian Peter, Vorsteher Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement Kanton Luzern
lu.ch

HSLU-Studienorte an Hubs am Beispiel des Projekts «Rösslimatt 2025»

Prof. Dr. Christine Böckelmann, Direktorin Hochschule Luzern – Wirtschaft
hslu.ch

Technik: Infrastruktur für Mobilitätshubs

Mobilitätshubs aus Sicht der SBB

Michel Berchtold, SBB, Leiter Region Mitte
sbb.ch

Mobilitätspoint auf dem Roche-Areal Rotkreuz

Kurztalk mit Judith Häberli, CEO und Co-Founder Urban Connect AG
urban-connect.ch

Politik: Multimodale Welt – Sicht Bund und Agglomeration

Intermodale Mobilität am Beispiel Durchgangsbahnhof Luzern

Dr. Ulrich Seewer, Vizedirektor ARE
are.admin.ch

Verkehrsdrehscheiben aus Sicht der Agglomeration

Kurztalk mit Armin Camenzind, Geschäftsführer LuzernPlus
luzernplus.ch

Pause und Networking

Wissenschaft: Grundvoraussetzung Verhaltensänderung

Verhaltensänderung: Umsteigebereitschaft an Mobilitätshubs

Prof. Dr. Widar von Arx und Prof. Dr. Timo Ohnmacht, Hochschule Luzern – Wirtschaft, Kompetenzzentrum Mobilität
hslu.ch

16:00

Wirtschaft: Mit Innovationen Mobilität verändern
Plattform-gesteuerte «Same Day Delivery» über Pakethubs
Dr. Philipp Antoni, Co-Founder notime
notime.ch

16:30

Schlussgedanken
Prof. Dr. Christine Böckelmann, Direktorin Hochschule Luzern – Wirtschaft

Zukunft Mobilität: Mobilitätskonzept Kanton Luzern
Regierungsrat Fabian Peter

17:15

Networking und Apéro

Moderation: Sonja Hasler, Journalistin SRF und Moderatorin